Sozialwerke

Wir benutzen den Begriff "Sozialwerke" im schweizerischen Sinn.

 

Sozialversicherungssystem Schweiz

Wir fassen darin zusammen:

Das heutige schweizerisch Sozialversicherungssysten umfasst:

  • die Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (Dreisäulensystem),
  • der Schutz vor Folgen einer Krankheit und eines Unfalls,
  • der Erwerbsersatz für Dienstleistende und bei Mutterschaft,
  • die Arbeitslosenversicherung,
  • die Familienzulagen.

Neue Lösungsansätze sind z.B.:

  • das bedingungslose Grundeinkommen

 Die Leistungen der einzelnen Sozialversicherungszweige werden vorab durch Beiträge vom Erwerbseinkommen finanziert.

Dieses Finazierungssystem wirkt wie eine Lenkungsabgabe zur Reduktion des Erwebseinkommens und zur Förderung des Energieverbrauchs.

Blackout Versicherung

EeC Helvetia Blackout Versicherung

Für Privatpersonen

Die Blackout-Versicherung im Wert von CHF 29.50 ist im minimalen jährlichen Mitgliederbeitrag (CHF 150.-) für Privatpersonen enthalten. Die Versicherungssumme (auf erstes Risiko) beträgt CHF 15'000.-.

Für Organisationen

Die Blackout-Versicherung im Wert von CHF 29.50 ist im minimalen jährlichen Mitgliederbeitrag (CHF 550.-) für Organisationen enthalten. Die Versicherungssumme (auf erstes Risiko) beträgt CHF 15'000.-.

Für Organisationen gelten spezielle Bedingungen. Nehmen sie dazu mit uns Kontakt auf.

Energielenkungssystem

Energielenkungssystem ist bis zu fünfmal kostengünstiger als die heutige Förderung

Zu diesem Schluss kommt eine Studie im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms „Steuerung des Energieverbrauchs “ (NFP 71)

Nach dem Nationalrat ist am 12. Juli. 2017 auch der Ständerat nicht auf das vom Bundesrat vorgeschlagene Klima- und Energielenkungssystem eingetreten.

Bundesrat Maurer sagt in seinem Votum zur heutigen Energiegesetzgebung, Zitat: „Aber damit – darüber müssen wir uns schon klar sein – haben wir kein einziges Problem gelöst. Wir nähern uns langsam der Situation, in der wir wissen, was wir nicht wollen. Aber wir wissen noch nicht, was wir dann einmal wollen.

Ständerat Beat Vonlanthen spricht sich in seinem Votum ebenfalls für ein Lenungssystem  aus.

Bis heute haben wir mit Ausnahme von Ständerat Beat Vonlanthen keinen Nationalrat noch Ständerat gefunden, der sich für die eine viel effektiveres Lenkungssystem einsetzt.

Wir empfehlen deshalb, bei den nächsten nationalen Wahlen keinen der bisherigen National- und Ständeräte (Ausnahme Beat Vonlanthen) wieder zu wählen und unsere Initiative „Sichere und sauber Energie für alle und eine gesicherte Finanzierung unserer Sozialwerke“ zu unterstützen.

Europa am Rand eines Blackouts 13. Januar 2017

Blackout Frankreich
Bericht WDR aktuelle Stunde

Nach der europäischen Blackout Kriesensitzung schaltet Frankreich am Samstag, 14. Januar 2017 10 Atomkraftwerke ein, denen zuvor die Betriebsbewilligung entzogen worden war. In der folgenden Woche wird es 3° wärmer als prognostiziert. Durch diesen glücklichen Umstand, entfällt der Bedarf von weiteren 9 Atomkraftwerken. Der WDR entfernt seinen Bericht aus der Mediathek. Trotz Nachfrage bleiben die Gründe unbekannt.

eiffelturm-blackout
Bericht tagesschau.de

WDR Korrespondent Jürgen Döschner berichtet über das Blackout Problem. Das Problem wurde gelöst, in dem man lieber einen GAU (grösster atomarer Unfall) riskierte, als ein Blackout.